Unsere Projekte in der Region Leipzig

Anpassungsfortbildung für Mediziner

Ausländische Mediziner können sich in Leipzig sowohl auf die Fachsprachenprüfung als auch auf die Kenntnisprüfung vorbereiten, um als Arzt, Zahnarzt oder Apotheker arbeiten zu können. Der nächste Kurs beginnt am 24.09.2018 und hat eine Laufzeit von ca. 1 Jahr.

Sechs Monate intensives Lernen

Die Gesellschaft ProBildung e.V. Leipzig beginnt am 24.09.2018 neuerlich mit einem Intensivkurs, mit dem der Nachweis allgemeiner und spezieller Fachkunde und Fachsprache in Deutsch für Mediziner möglich werden soll. Jeden Tag werden volle acht Unterrichtsstunden medizinisches Deutsch in einem breiten Spektrum gegeben. Dazu gehören neben medizinischen Fachinhalten und Probeprüfungen die fachspezifischen Kommunikationssituationen Arzt- Patienten-Gespräch, Arzt-Arzt-Gespräch und schriftliche Dokumentation. Korrektive Phonetik spielt ebenso eine Rolle wie juristische Fragen des Arztberufes sowie eine Einführung in das deutsche Gesundheitssystem. So werden drei Prozesse zeitgleich in Gang gesetzt, die die Teilnehmer zur vollen beruflichen Integration befähigen:

  1. Deutsch im ärztlichen Berufsalltag auf dem Sprachniveau C1 des Europäischen Referenzrahmens, um auf die Fachsprachenprüfung vorbereitet zu sein;
  2. Medizinische Fallbesprechungen mit Fachärzten, die sich inhaltlich an den Approbationsordnungen orientieren, um auf die Kenntnisprüfung vorbereitet zu sein;
  3. Begleitete Aktivitäten, um Eintritt in medizinische Einrichtungen zu finden – von der Recherche zu Bedarfen bis zur vertraglichen Absicherung einer Praxisphase in einer medizinischen Einrichtung.

Sechs Monate Praxisphase

So intensiv vorbereitet, begeben sich die Teilnehmer in den realen Medizineralltag – und zwar entweder als Praktikum (mit Berufserlaubnis nach bestandener Fachsprachenprüfung) oder (zunächst) als medizinische Hospitation (noch ohne Berufserlaubnis). Auf diesem Weg kann sich eine medizinische Hospitation in ein Praktikum umwandeln. Für beide Varianten sind die vertraglichen Voraussetzungen gegeben, um die Einstiegshürden so niedrig wie möglich zu halten – wozu insbesondere gehört, dass beide Varianten der Praxisphase gem. „Praktikantenrichtlinie Bund“ vom März 2015 Pflichtbestandteile der Anpassungsfortbildung darstellen und damit weder eine zeitliche Befristung noch finanzielle Aufwendungen der Einrichtungen gem. Mindestlohngesetz (SV-Beiträge) notwendig sind.

Förderung möglich

Bei Vorliegen individueller Voraussetzungen ist eine Förderung der Kosten über Bildungsgutschein zu 100% möglich.

Kontakt: Gesellschaft ProBildung e.V. Leipzig, Theodor-Heuss-Str. 30, 04328 Leipzig

Tel.: 0341-6818947; Internet: www.probildung.org; E-Mail: info@probildung.org

Anpassungsfortbildung für Mediziner | Beginn: 24.09.2018

Leipzig Medical School

Die LMS Leipzig Medical School bietet gezielte Vorbereitungs- und Vertiefungskurse vor und während eines Medizinstudiums an. Vom Vorsemester Medizin bis zum Repetitorium Physikum.

Lovania Akademie

Gegründet 2004 mit den Schwerpunkten Sprachen, Wirtschaft & Management bietet die Lovania Akademie umfangreiche Kurse zu den Themen Projektmanagement und Social Media.

Leipzig Medical School weist in familiärer Atmosphäre den Weg in ein erfolgreiches Medizinstudium

Die Leipzig Medical School bietet eine effektive Vorbereitung auf das Medizinstudium und das Physikum an. Mit dem Intensivkurs Naturwissenschaften erreicht das Institut zusätzlich Pharmaziestudenten.

Der Weg beginnt mit dem Vorsemester Medizin

Im Osten Leipzigs hat die LMS Leipzig Medical School ihre Tore geöffnet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Abiturienten umfassend auf das anspruchsvolle Studium der Humanmedizin vorzubereiten. Studenten der ersten vorklinischen Semester, angehende Zahnmediziner und Pharmazeuten sind ebenfalls angesprochen. Das Vorsemester Medizin frischt über knapp vier Monate in circa 450 Stunden Oberstufenwissen auf und bereitet Abiturienten in kleinen Gruppen auf eine Vielzahl von vorklinischen medizinischen Fächern vor. In Labor- und Klinikpraktika wird der Lernstoff lebendig. Der Dozentenstab der Schule setzt sich aus erfahrenen Medizinern, Naturwissenschaftlern, Rettungssanitätern und Medizinpädagogen zusammen. „Das Vorsemester Medizin ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ihre Wartezeit sinnvoll zu nutzen. Abiturwissen bleibt frisch und medizinisches Fachwissen kommt hinzu. Damit schaffen wir optimale Bedingungen für einen gelungenen Studienstart“, beschreibt der Direktor der Leipzig Medical School Dr. Peter Fellenberg die Motivation seines Instituts.

Mit dem Repetitorium zum Physikum die gefürchtete Hürde überwinden

Hat das Medizinstudium begonnen, sehen sich viele Studenten einem nahezu unüberwindbaren Berg an Wissen gegenüber, der bis ins Detail geprüft werden wird. Besonders gefürchtet ist die Klinische Vorprüfung, das Physikum, im Anschluss an die ersten vier Semester. Der Kurs Repetitorium zum Physikum bereitet Studenten der Humanmedizin, Zahnmedizin und Veterinärmedizin in Kleingruppen auf die Prüfung vor. Über fünf Wochen in circa 150 Unterrichtsstunden lehren erfahrene Dozenten Anatomie, Physiologie, Biochemie, Chemie, Physik und Mathematik. Probeklausuren helfen den Teilnehmern, ihren Wissensstand realistisch einzustufen.

Angehende Mediziner und Pharmazeuten vereint im Intensivkurs Naturwissenschaften

Die Fächer Biologie, Chemie, Physik und Mathematik sind lernintensiv. Die Leipzig Medical School bietet mit ihrem Intensivkurs Naturwissenschaften über einen Monat in täglich drei Doppelstunden Starthilfe für Schüler der gymnasialen Oberstufe und Studenten der Medizin und Pharmazie. Maximal 12 Teilnehmer pro Kurs garantieren eine individuelle Betreuung.

Über die Leipzig Medical School:

Der Träger der Leipzig Medical School ist die gemeinnützige Gesellschaft ProBildung e.V. Leipzig.

Leipzig Medical School Theodor-Heuss-Straße 30
04328 Leipzig
Fon: 0341 68 18 945
E-Mail: info@leipzigmedicalschool.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://leipzigmedicalschool.de